Vecino

In meinem Projekt habe ich mich mit der Frage auseinandergesetzt, wie wir unsere Beziehung zu Pflanzen ändern können. In unserer Gesellschaft wird das ökonomische Interesse der Menschen höher gewertet als das Leben anderer Arten. Wir greifen radikal in das empfindliche Ökosystem der Erde ein und berauben uns letztendlich unserer eigenen Existenzgrundlage.

Als Menschen sind wir von einer intakten Umwelt abhängig und sollten in Angesicht des Klimawandels unsere Beziehung zu anderen Lebewesen wie Pflanzen neu überdenken.

»Vecino« (Spanisch für »Nachbar«) ist ein Kommunikationstool für Stadtbäume. Über »Vecino« können sie mit uns Menschen interagieren.

So soll auf die Existenzberechtigung der Bäume aufmerksam gemacht werden, denn Bäume sind in einer Stadt nicht nur dekorative Elemente, sie leben dort genauso wie wir. Sie sind unsere Nachbarn. Die Unterschiedlichkeit unserer Lebensformen führt dazu, dass die Bedürfnisse der Pflanzen meist unsichtbar bleiben. »Vecino« gibt Stadtbäumen ein Tool in die Hand, sich aktiv in unsern Alltag einzumischen. Die Bäume werden so vom Objekt zum Subjekt.

  • Erstprüfer*in

    Prof. Steffen Schulz
  • Zweitprüfer*in

    Prof. Carolin Schreiber

Vecino

In meinem Projekt habe ich mich mit der Frage auseinandergesetzt, wie wir unsere Beziehung zu Pflanzen ändern können. In unserer Gesellschaft wird das ökonomische Interesse der Menschen höher gewertet als das Leben anderer Arten. Wir greifen radikal in das empfindliche Ökosystem der Erde ein und berauben uns letztendlich unserer eigenen Existenzgrundlage.

Als Menschen sind wir von einer intakten Umwelt abhängig und sollten in Angesicht des Klimawandels unsere Beziehung zu anderen Lebewesen wie Pflanzen neu überdenken.

»Vecino« (Spanisch für »Nachbar«) ist ein Kommunikationstool für Stadtbäume. Über »Vecino« können sie mit uns Menschen interagieren.

So soll auf die Existenzberechtigung der Bäume aufmerksam gemacht werden, denn Bäume sind in einer Stadt nicht nur dekorative Elemente, sie leben dort genauso wie wir. Sie sind unsere Nachbarn. Die Unterschiedlichkeit unserer Lebensformen führt dazu, dass die Bedürfnisse der Pflanzen meist unsichtbar bleiben. »Vecino« gibt Stadtbäumen ein Tool in die Hand, sich aktiv in unsern Alltag einzumischen. Die Bäume werden so vom Objekt zum Subjekt.

  • Erstprüfer*in

    Prof. Steffen Schulz
  • Zweitprüfer*in

    Prof. Carolin Schreiber